Gesundheit durch Eigensinn

Was hat Gesundheit mit Eigensinn zu tun? Bei oberflächlicher Betrachtung nichts. Eigensinn (auch Starrsinn, Trotz, Hartnäckigkeit) ist zunächst ein negativ besetztes Wort. Eigensinnige Menschen bilden eine eigene Meinung, wobei sie auf ihre Bedürfnisse und Grenzen achten und übernehmen Verantwortung für ihr Leben. Sie können auch „Nein“ sagen.

Menschen, die sich stark über Hilfsbereitschaft definieren, oder solche, denen Harmonie über alles geht und die jedem Konflikt aus dem Weg gehen, können schlecht „Nein“ sagen und gehen oft über die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit und Kraft hinaus. Sie verlieren das Gespür für ihre eigenen Bedürfnisse. Damit gefährden sie ihre Gesundheit (körperliche und psychische Überlastung) und ihr Wohlbefinden.

In diesem Zusammenhang tauchen viele Fragen auf, die wir diskutieren können/wollen:

  • Wieviel Eigensinn tut gut?
  • Wo geht Eigensinn in Egoismus über?
  • Wie gehe ich mit Schuldgefühlen und Angst vor Zurückweisung um?
  • Wie lerne ich auch mal „Nein“ zu sagen?

und viele mehr.

Teilnahmegebühr: 20,00 Euro.

Bei Interesse, einfach das Anmeldeformular ausfüllen und an Michael Kröhler senden.

Oder direkt online anmelden.